Zweiter Lauf zur saarländischen ADAC Jugend Kart-Slalom Meisterschaft

Am 03. Mai 2015 fand der zweite Lauf zur saarländischen ADAC Jugend Kart-Slalom Meisterschaft „Um den TÜV Saarland Cup“ beim VDM Bischmisheim statt. Unsere Jugendlichen haben spätestens jetzt alle ihr Freischwimmer Abzeichen gemacht und kamen demzufolge mit den Bedingungen gut zurecht. Bei den Klassen K1 bis K3 regnete es noch wenig und die Strecke war durchgehend leicht feucht. Die Klassen K4 und K5 mussten dann zeigen was in ihnen steckt. Teilweise regnete es sehr heftig, so dass die Fahrer ihr Kart durch Pfützen navigieren mussten. Dadurch rutschten sie vermehrt, so dass die eine oder andere Pylone fiel.

 

In der Klasse K1 fuhr unsere Neueinsteigerin Guilia Longree in ihrem zweiten Rennen überhaupt auf den fünften Platz. Tobias Kurth kam in der Klasse K2 auf den zehnten Platz.

 

In der gut besetzten Klasse K3 mit 19 Startern finden sich viele MSCler. Leon Maria Schon konnte die K3 gewinnen, Leon Wirtz erreicht Rang vier. Weitere Piesbacher folgen mit Dino Alessandro Pirillo auf Rang sieben, Steven Ritzki auf zehn und unsere Neueinsteiger Julian Jungmann und Maximilian Koch landeten auf den Plätzen 17 und 19.

Auch die Klasse K4 kann mit vielen Startern aufwarten, hinter denen wir uns nicht verstecken müssen. Jan Hoffeld erfuhr einen sehr guten vierten Rang, gefolgt von Andreas Kurth auf Platz sechs, Michelle Ritzki auf Platz sieben und Florian Spurk auf Platz acht. Marius Bohnert erreicht Rang zehn, knapp gefolgt von Michelle Spurk auf Platz elf.

Timo Schulz erfuhr in der Klasse K5 den sechsten Platz. Ann-Kathrin Brünnet und Steven Gilli reihen sich hinter ihm auf den Rängen zwölf und dreizehn ein.

Unsere Mannschaft Autoservice Garage Hein & Montnacher, bestehend aus Leon-Maria Schon, Leon Wirtz, Dino Alessandro Pirillo, Timo Schulz und Steven Gilli kam auf den dritten Rang.

Der nächste Lauf zur saarländischen ADAC Jugend Kart-Slalom Meisterschaft findet am 31. Mai 2015 auf dem Piesbacher Festplatz statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer!

Bild von der Siegerehrung K3 mit freundlicher Genehmigung von Martina Schulz.