MSC Piesbach bei der Rallye Rund um Losheim

MSC Piesbach bei der Rallye Rund um Losheim

Am 18. Juli 2015 fand der vorletzte Lauf zur Saarländischen Rallyemeisterschaft bei der Rallye „Rund um Losheim“ statt. Das Team des MSC Losheim hat in Losheim und Weiskirchen insgesamt sechs Wertungsprüfungen über 35 km auf die Beine gestellt.

Der MSC Piesbach war an allen Stellen vertreten: Bei der technischen Abnahme war Uwe Schamper als technischer Kommissar dabei und kontrollierte die Fahrzeuge vor der Veranstaltung gewissenhaft auf Herz und Nieren. Die MSC-Sportwarte rund um Helmut Hares sorgten auf der traditionsreichen Wertungsprüfung „Wahlener Platte“, die die längste Prüfung der Rallye war, routiniert für die Sicherheit der Teams und Zuschauer.

Auf der Strecke war der MSC Piesbach gut unterwegs. Sabrina Woll konnte mit ihrem Fahrer Max Schumann Platz 46 auf einem Suzuki Swift Sport erreichen (20. in der Gruppe und 7. in der Klasse), direkt gefolgt von Steven Gilli und Tobias Freichel mit ihrem BMW 320i. Das ADAC Saarland Junior Rallye Team erreichte in seiner Gruppe den 16. und in seiner Klasse den 5. Rang. Platz 50 im Gesamtergebnis fuhren Jonas Vogel und Alexander Kazmierzak ein. Sie steuerten den Suzuki Ignis in ihrer Gruppe auf den 21. und in ihrer Klasse auf den 8. Platz. Martin Fischer und Fabian Steffen sahen auf dem Ford Escort RS 2000 als 57. die Zielflagge (19. in der Gruppe und 7. in der Klasse), direkt gefolgt von Christian Brünnet mit seinem Fahrer Horst Baumann auf einem Peugeot 205 (9. in der Gruppe und 6. in der Klasse). David Preis konnte leider nicht gewertet werden.

Gesamtsieger wurde der schwäbische Seriensieger Rainer Noller aus Abstatt mit Tanja Schlicht aus Öhringen auf dem heißen Sitz eines Mitsubishi Lancer Evo 9. Von 74 gestarteten Teams sahen 59 die Zielflagge an der Eisenbahnhalle in Losheim am See.

Der nächste und letzte Lauf zur Saarländischen Rallyemeisterschaft 2015 findet am 12.09.15 bei der 27. ADAC Rallye Kohle und Stahl in und um Wolfersweiler statt.

Alle Ergebnisse finden Sie auch unter www.znts.de. Bild mit freundlicher Genehmigung von Armin Schmidt.