„Jörg Bastuck“ PKW Slalom am 01. Mai

Der Wettergott kannte beim traditionellen „Jörg Bastuck“ PKW Slalom am Maifeiertag auf dem Gelände der Ford Werke in Saarlouis keine Gnade. Eigentlich war es ein Wetter um sich auf die Couch zu legen, aber Petrus hatte die Rechnung ohne den MSC-Piesbach gemacht. Alle Sportwarte trotzten dem Regen und unsere Teilnehmer lieferten sich mit teilweise zentimeterhohem Wasser auf der Strecke spannende Kämpfe ums Podium!

In der Klasse SN (ohne Führerschein) gingen 23 Teilnehmer an den Start. Annika Stroh vom MSF Hochwald gewann vor Dennis Schweitzer vom MSF Gersweiler und Steven Gilli (MSC Piesbach). Der MSC Piesbach schickte außerdem Florian Merten (Platz 6), Nikolai Schmidt (Platz 9), Ann-Kathrin Brünnet (Platz 16) und Dina Adriana Pirillo (Platz 23) ins Rennen.

In der Klasse SF (mit Führerschein) kämpften zwölf Starter um den Sieg. Giosi Galati vom MC Quierschied fand am schnellsten den Weg durch die Pylonen. Ihm folgen Steffen Stroh vom MSF Hochwald und Moritz Seibel vom AC Homburg. Der MSC Piesbach war mit Jörg Stutz und Tobias Freichel auf den Plätzen zehn und elf gut vertreten.

Am Nachmittag gingen im Clubsport Slalom 60 Teilnehmer an den Start. In diesem Wettbewerb kann jeder mit seinem eigenen PKW teilnehmen. Auch hier hat Giosi Galati mit scheinbar spielerischer Eleganz die Tücken der Pfützen umschifft und fuhr die schnellste Zeit. Stefan Petto und Alexander Kazmierzack (MSC Piesbach) folgten ihm auf den Rängen zwei und drei. In den unterschiedlichen Fahrzeug-Klassen war der MSC Piesbach wieder einmal sehr gut vertreten. In der Klasse S3 erfuhr Patrick Pohl Platz 3. In der Klasse S4 standen Michael Vogel und Rolf Merten mit den Plätzen 2 und 3 auf dem Podium. Jonas Vogel folgte auf Platz 5. Alexander Kazmierzack gewann die Klasse S6. Auch in der höchsten Klasse S8 war der MSC Piesbach erfolgreich. Joachim Gilli sah als Dritter die Zielflagge, es folgten ihm Jürgen Freichel auf Rang 4, Tobias Freichel auf Rang 6 und Sven Bastuck auf Rang 7.

Die Rennleitung bedankt sich herzlich bei allen Helfern, die trotz des Unwetters die Stellung hielten, damit die Veranstaltung reibungslos ablaufen konnte!

Bild mit freundlicher Genehmigung von Rolf Dietzen!