HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an Johannes Leidinger

Ein zweiter Platz im ersten Rennen reichte Johannes Leidinger, um sich den Titel der ADAC PROCAR bereits vorzeitig in Assen zu sichern. Seine neu errungene Meisterschaft kürte er im zweiten Lauf mit einem Sieg. „Beim Finale in Hockenheim werden wir den Titel dann natürlich standesgemäß feiern“,verspricht der Champion. In der Division 2 teilten sich Guido Thierfelder und Nils Mierschke die Siege und trennten sich in Bezug auf den Meisterschaftskampf mit einem Unentschieden.

Im ersten Rennen flogen Johannes Leidinger und Jens Weimann nach dem rollenden Start Seite an Seite auf die erste Kurve zu. Leidinger setzte sich auf der Innenbahn durch, Weimann blieb dran, drehte seinen BMW 320si E90 und fiel ans Ende des Feldes zurück. Die Aufholjagd endete für ihn auf Platz vier vor dem Russen Michail Stepanov im Toyota Auris. In die Vergabe der Podestplätze konnte er nicht mehr eingreifen.  An der Spitze kämpften Leidinger und Peter Rikli um den Sieg. Dem Schweizer war anzumerken, dass er den Sieg unbedingt wollte. Leidinger gab dem Druck des Schweizers im Honda Civic FD in der letzten Runde schließlich nach. „Da ich auch als Zweiter bereits Meister werden konnte, wollte ich kein unnötiges Risiko eingehen“, erklärt der neue Champion der ADAC PROCAR. Rikli feierte unter großem Jubel seinen dritten Saisonsieg. Platz drei ging an seinen Teamkollegen Christan Fischer im Honda Accord Euro R.

Das zweite Rennen konnte erst nach einer Startverzögerung freigegeben werden. Unter dem Toyota von Stepanov traten während der Einführungsrunde plötzlich Flammen hervor. Der Russe parkte sein Fahrzeug im Kies, wo Streckenposten mit Feuerlöschern zu Hilfe eilten. Während das Fahrzeug geborgen und das auf der Strecke verteilte Öl beseitigt wurde, warteten die Piloten im Grid auf den Start. Nach einer weiteren Einführungsrunde wurde das Rennen schließlich freigegeben. Beim Start setzten sich die heckgetriebenen BMW von Leidinger und  Weimann gegen Polesetter Rikli durch. An dieser Reihenfolge änderte sich bis zum Zieleinlauf nichts mehr. Zwar setzte Weimann den gerade erst gekürten Champion genauso unter Druck wie zuvor Rikli im ersten Rennen, doch diesmal hielt dieser dagegen. „Schließlich hatte ich den Meistertitel bereits sicher und wollte diesen gebührend mit einem Sieg feiern.“  Genau das tat er unter dem Beifall seines Teams dann auch.

Die besten Glückwünsche vom MSC-Piesbach !!!!

Kategorien MSC

MSC Helferfest am 15.10.2011

Endlich, es ist geschafft….  Der Termin für unser Helferfest steht !

Am Samstag, den 15.10.2011 findet unser diesjähriges MSC Helferfest statt. Als Lokation konnten wir eine ehemalige Piesbacher Kneipe ergattern. Dort werden wir für unsere „Helfer“ ein kleines, gemütliches Fest veranstallten. Bei kühlen Getränken und „guddem“ Essen wird wohl die Stimmung steigen so das später auch noch bei guter Musik getanzt werden kann.

Damit wir besser planen können, wird um Anmeldung gebeten.

Anmelden könnt ihr euch bei Thomas Henz oder Mario Draeger

Kategorien MSC